Oberösterreichsischer Kunstverein

Künstlerindex Oberösterreichischer Kunstverein

Die Profilseiten unserer KünstlerInnen werden derzeit eingepflegt bzw. überarbeitet.

Arbeiten

Untitled (triangular-line) 01
Untitled (triangular-line) 01
Untitled (triangular-line) 01
Untitled (triangularline) 01, 2016, Vinyl, cardboard, Air-valve

75 × 75 cm

inflatable canvas:
BLUE Layer and CLEAR Layer, vinyl sheeting
natural gas filling

Hand Signed by the Artist

Untitled (blue)
Untitled (blue)
Untitled (blue)
Untitled (circle-line) 01, 2016, Vinyl, cardboard,
Air-valve

75 × 75 cm

inflatable canvas:
BLUE-GREY Layer and CLEAR Layer, vinyl sheeting
natural gas filling

Hand Signed by the Artist

Untitled (dotted-line) 01-04
Untitled (dotted-line) 01-04
Untitled (dotted-line) 01-04
Untitled (dotted-line) 01-04, 2016, Vinyl, cardboard, Air-valve

1 pcs. 50 × 50 cm

inflatable canvas:
Red Layer with White dotted-line, vinyl sheeting
natural gas filling

Hand Signed by the Artist

Untitled (wave-line) 01-03
Untitled (wave-line) 01-03
Untitled (wave-line) 01-03
Untitled (wave-line) 01-03, 2016, Vinyl, cardboard, Air-valve

1 pcs. 50 × 50 cm

inflatable canvas:
dark BLUE Layer and CLEAR Layer, vinyl sheeting
natural gas filling

Hand Signed by the Artist

Untitled (blue-red-line) 01-02
Untitled (blue-red-line) 01-02
Untitled (blue-red-line) 01-02
Untitled (blue-red-line) 01-02, 2016, Vinyl, cardboard, Air-valve

50 × 50 cm

inflatable canvas:
BlueLayer, vinyl sheeting
natural gas filling

RedLayer, vinyl sheeting
natural gas filling

Hand Signed by the Artist

Kurzbiografie


Johannes Steininger M.A. M A, geboren am 26 Juni 1977 in Linz, OÖ AN DER DONAU


1991 | 1992 Maschinenschlosser Lehre
1997 | 1998 Lehrgang, Audio Engineer Professional & Beschallungstechnik
1999 | 2000 Direct Marketing College
2003 | 2005 außerordentliches Studium am Bruckner Konservatorium,
Studio for Advanced Music & Media Technology
2004 | 2005 Bachelor of Arts Raum und Design Strategien,
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz
2008 | Sound Studies- Akustische Kommunikation,
Universität der Künste Berlin
2010 | Auditive Architektur, integrative Forschung, Zertifikatskurs
2010 | 2011 Nebenhörerschaft, Technische Akustik,
Technische Universität Berlin
2011 | Master of Arts Sound Studies- Akustische Kommunikation,
Universität der Künste Berlin
2011 | Master of Arts Raum und Designstrategien,
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz
2012 | Ph.D. Studium Raum und Designstrategien,
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz
2015 | freischaffend


johannessteiningerjohannessteininger MA.MA.*, ausgebildeter Raum- und Designstratege, sowie zertifizierter Klang- und Geräuschberater. Seit 2012 im Doktoratsstudium.
*Künstlername & Pseudonym

Johannes hat ein überdurchschnittlich hohes Anspruchsniveau als freischaffender Künstler, er ist Gründer von accusticART ein auditiv – szenografisches, ferner ein Forschungsvorhaben als PhD researcher, mittels der Akustik und luftgestützten Membranen, sowie expliziter praxisorientierter Prozesse der auralen Architektur. Im Jahr 2011 absolvierte er sein erstes Masterstudium am Institut I Sound Studies, Universität der Künste Berlin, nach dem er sich bereits in Deutschland an der TU Berlin, Institut I Strömungsmechanik und Technische Akustik, Fachgebiet der Technischen Akustik, für Nebenstudienzwecke aufhielt.

Ein weiterer akademischer Grad folgte, am Institut I Raum und Designstrategien an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung und wurde im Jahr 2011 mit Auszeichnung erfolgreich absolviert. Johannes und seine Berufspraxis in Österreich, umfasst eine breite Sachkenntnis in schnittstellenorientierte Berufsparten. Innerhalb seiner dreieinhalbjährigen Lehre als Maschinenschlosser, inspirierte die Elektroakustik zu basierenden künstlerischen Projekten, so leitete er als Tonmeister im O.K Zentrum für Gegenwartskunst Oö. und im Theater Phoenix Linz, die künstlerische Entwicklung als Sounddesigner. 2009 erhielt Johannes den Anerkennungspreis für Bühnenkunst des Landes Oberösterreich, mit der zeitgenössischen freien Theaterplattform „TheaterNYX“.